Baue Deine Stadt!

Auf dem Stand des RP Forums auf der polis Convention 2024 wurden von Expertinnen und Experten sowie zeitgleich in der RP Forum Fortschrittswerkstatt von interessierten Bürgerinnen und Bürgern Visionen für "Düsseldorf-erleben-2030" entwickelt.

Lesen Sie dazu am 16.05.2024 unsere Sonderveröffentlichung in der Gesamtausgabe der Rheinischen Post, auf rp-online.de und auf hier auf rp-forum.de.

Ideenfindung und Zukunftsvisionen

Am 24. und 25. April war es soweit:  Die Macherinnen und Macher hinter der "Zeitenwende für die Innenstadt" haben sich auf der polis Convention und parallel dazu in der Fortschrittswerkstatt des RP Forums zu "Baue Deine Stadt!" getroffen.

Zwei Tage lang drehte sich alles um die Zukunft der Innenstadt.

Expertinnen und Experten sowie alle, denen die Rheinmetropole am Herzen liegt, waren eingeladen, Teil  unserer virtuellen Düsseldorfer Stadtplanung zu werden und ihre kreativen Ideen für die Stadt von morgen zu entwickeln.

Neben beeindruckenden 3D-Modellen der Stadt Düsseldorf spielt KI bei der "Zeitenwende für die Innenstadt" des RP Forums eine wichtige Rolle.

"Baue Deine Stadt!"

Unter dem Motto "Baue Deine Stadt!" konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktiv an der Stadtplanung mitwirken.

Die Besucherinnen und Besucher hatten die Möglichkeit, die "Chancenräume" Wehrhahn und Hauptbahnhof virtuell zu gestalten.

Auf dem Stand des RP Forums auf der polis Convention 2024 sowie in der Fortschrittswerkstatt des RP Forums wurden virtuelle Modelle der Innenstadt erstellt und mit Leben gefüllt.

Gemeinsam die Zukunft gestalten

Das RP Forum bietet eine einzigartige Plattform für den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren, die sich für eine lebendige und zukunftsfähige Innenstadt einsetzen.

Die zwei Tage des  RP Forums "Zeitenwende für die Innenstadt" waren ein voller Erfolg. Es wurden viele neue Ideen und Visionen für die Zukunft der Düsseldorfer Innenstadt entwickelt.

Am 16.Mai erscheint dazu eine große Sonderveröffentlichung in der Gesamtausgabe der Rheinischen Post.

Konzept der Schwarmintelligenz

Das Konzept des Projekts sieht vor, dass sich alle Interessierten unabhängig von den Vorstellungen der Stadtentwickler, Architekten oder der Stadt Düsseldorf einbringen können. Für die Teilnahme waren keinerlei fachliche oder technische Fertigkeiten erforderlich. Es ging darum, die „Schwarmintelligenz“, also unterschiedlichen Ideen und Impulse vieler Menschen, aufzunehmen.

Ihre Vorschläge und Ideen

Anonym

Eine Verbesserung des Bahnhofsvorplatzes kann es nur geben, wenn das ganze Areal vom Worringer Platz über den Konrad-Adenauer-Platz bis zum Mintropplatz neu gedacht wird. Was würde es helfen, wenn man Grünflächen vor dem Bahnhof gestaltet und links und rechts davon Angsträume und Problem Areale bestehen bleiben. Egal wie viel Aufenthaltsqualität man schaffen würde, die Personengruppen, die sich im nahen Umfeld aufhalten sind zu berücksichtigen, einzuplanen und zu entzerren, damit eine Veränderung auch gelebt werden kann. Der Bahnhof ist ein Aushängeschild der Stadt und wird in Zukunft mit der Verkehrswende noch an Bedeutung gewinnen. Hier muss eine einladende, freundliche Einbindung in die Stadt erfolgen. Der zentrale Nah- und Fernverkehrspunkt muss praktisch, schnell und sicher sein. Warum wird nicht auch bei der Entwicklung des Umfelds dieser Idee Rechnung getragen. Wäre es nicht sinnvoll, weitere Kultureinrichtungen und Angebote der Stadt und für die Stadt hier zu konzentrieren und damit die Verkehrs Infrastruktur zu nutzen? Die Menschen wollen wenig Aufwand und suchen einfache Lösungen, wenn Sie in die Stadt kommen sollen und wollen. Neben der sehr gut gelungenen Stadtbücherei und den Bühnen (inkl. Capitol und Tanzhaus) wäre eine Konzentration von zusätzlichen Kulturangeboten (Kino, Konzert, Museen, Streetart, Kunst, etc) oder anderen Dienstleitungen hier noch stärker zu fördern. Belebung und Erreichbarkeit bringen Akzeptanz und Nutzung. Eine rein isoliert betrachtete Lösung für den Konrad-Adenauer-Platz wird dauerhaft keine Änderung bringen. Da helfen auch gutgemeinten Grünflächen nur bedingt.

Anonym

Guten Tag, ich finde die Idee der Schwarmintelligenz super und wäre gern selbst ins Forum gegangen, darf aber arbeiten. Was ich mir für unsere Stadt Düsseldorf wünschen würde: Ich fände es gut, wenn man den Hauptbahnhof Rollstuhlfähig und Kinderwagenfähiger machen würde. Einstiege vertiefen um ein leichteres einsteigen zu ermöglichen. Auffangbecken für Regenwasser, welches auch von den Regenrinnen der umliegenden Gebäude gespeist werde kann. Somit geht das ganze Regenwasser nicht verloren und die Umgebung heizt sich nicht so schnell auf. Eine Wiese mit Bäumen und Gewächsen drumherum helfen auch die Luft zu verbessern. Sitzmöglichkeiten und Mülleimer in ausreichnender Anzahl und Größe, Solarpanele mit wasserfesten Steckdosen um Laptop und Handy zu laden, sowie Winderturbinen, wie sie bei Edeka in Lohausen stehen sorgen für ständigen Strom und könnte bei Nichtgebrauch sogar ins öffentliche Netz eingespeist werden. Videoüberwachung, damit nichts abhanden kommt und zerstört wird. Fahrrad und Kinderwagen Unterstände, die dafür sorgen, dass alles trocken und sicher bleibt, gerne auch zur Miete vor Ort. Drum herum könnte man noch Möglichkeiten für einen Marktplatz schaffen, der auch für Veranstaltungen genutzt werden kann. Eine Möglichkeit für Streetworker sich unterzustellen oder ein kleines Beratungsgespräch durzuführen wäre sicher auch nicht verkehrt. Für den Wehrhahn, insbesondere das Galeria Kaufhof Gebäude könnte man sicherlich einen Treffpunkt für alle einrichten, mit Sozialarbeitern, Beratungsstellen und Café Kinder, Senioren und Behindertengerecht. Man könnte auf zwei anderen Etagen ein Mutlifunktionshaus, als Kindertagesstätte, Seniorenwohnungen und Studentenwohnungen errichten, nach dem Konzept, jeder hilft dem Anderen. Auf der Dachterrasse könnten Solarpanelen/Solarthermie und Windturbinen gebaut werden und so gestaltet werden, dass diese als dies kaum zu erkennen sind. So kann man die Dachterrasse auch als Café oder Restaurant nutzen und verbindet die unteren Räumlichkeiten miteinander. Um das Gebäude kommen Fahrradständer, Kinderwagen Befestigungen und Spritzwasserfeste Steckdosen, um wieder Geräte aufzuladen. Somit ist man in der Stadt mobil. Saubere WC´s sollten ebenfalls ums Gebäude erstellt werden, die man sowohl mit Karte als auch Bargeld zahlen kann. Etwas mehr Grün und ebenfalls wieder ein Wasserbecken mit Regenrinnenanschluss um Wasser aufzufangen und zu sparen. An beiden Standorten sollten noch Klettermöglichkeiten und/oder ein Fahrradparcours für Kinder, sowie ein Hundeauslauf. Somit ist ein miteinander für alle einfacher. Das wäre meine Wunschvorstellung für uns in Düsseldorf Herzlichen Dank

Anonym

Bahnhofs-Vorplatz. Die Gleise im gesamten Vorplatz soweit absenken, dass ein niveaugleicher Zugang zu Bahnen, die so gestaltet sind, dass Rollstühle und dergl. einfach rein- und rauskommen können, möglich ist. Haltestellen werden nur markiert und sind nicht erhöht. Die gesamte Fläche vom Bahnhof bis zu den gegenüberliegenden Häusern (mit erforderlichen Abstand) als Fußgängerzone überdachen. In der Mitte wird eine große Öffnung und ein Springbrunnen, der über 2 Ebenen geht, angeordnet. Die weitere Gestaltung ergibt sich aus den notwendigen Erfordernissen und den baulichen Elementen, die auch jetzt schon vorhanden sind. Gerd Jung, Benrath.

Anonym

Der Konrad-Adenauer-Platz in Düsseldorf ist ein wichtiger Ort, der als Durchgangs-, Aufenthalts- und Begegnungsraum neu gestaltet werden kann. Grundsätzlich sollte der gesamte Platz barrierefrei sein. Der ÖPNV mit Bus, Bahn und Straßenbahn ist ja schon da. Die bisherige Nutzung dieses Ortes könnte durch eine innovative Mobilitätsplattform gestärkt werden. Ausreichend groß dimensionierter Fahrradverleih, und Fahrradgarage für private Fahrräder mit E-Ladestationen wäre eine Möglichkeit. Grünflächen und Sitzmöglichkeiten gehören natürlich mit zu eine Umgestaltung. Vielleicht könnte auch eine temporäre Veranstaltungsfläche für Märkte oder kulturelle Events geschaffen werden. Wir sind sehr gespannt.

Anonym

Der Konrad-Adenauer-Platz könnte durch eine Neugestaltung zu einem multifunktionalen und lebendigen Stadtraum werden. Mit grünen Bereichen, Bäumen und Sitzgelegenheiten kann eine angenehme Atmosphäre geschaffen werden, die auch zum Verweilen einladen kann . Ein Mix aus Gastronomie, Kultur und Geschäften würde den Platz beleben. Die Verkehrswege sollten so gestaltet werden, dass Fußgänger und Radfahrer Priorität haben, um die Zugänglichkeit und Sicherheit zu erhöhen. Eine unterirdische Fahrradgarage könnte als Mobilitäts-Hub dienen, wodurch Pendler ihre Fahrräder sicher abstellen, Mieträder entleihen und von dort aus zu anderen Verkehrsmitteln umsteigen könnten.

Anonym

Chancenräume - danke für diese tolle Bezeichnung, die Mut macht, sich unsere Stadt, in der ich seit 1997 lebe, auch in der Zukunft vorstellen zu können. Ich wünsche mir, dass die Chancenräume eine offene Atmosphäre bieten. Menschen sollen sich hier willkommen fühlen und sich hier gerne aufhalten. Dafür benötigt es Raum, der umgestaltet und wahrscheinlich sogar umgewidmet werden muss. Menschenfreundliche Gestaltung mittels Fußgängerzone oder zumindest einer für den Autoverkehr stark eingeschränkten Zone mit Grünflächen und Verweilmöglichkeiten. Darauf würde ich mich freuen.

Anonym

Konrad-Adenauer-Platz Verbesserung der Beleuchtungskonzepte für mehr Sicherheit und ein angenehmes Ambiente in den Abendstunden. Einsatz von farbenfroher Gestaltung und künstlerischen Elementen, um den Platz aufzuwerten und eine positive Atmosphäre zu schaffen.

Anonym

Ich möchte einen Vorschlag zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität am Bahnhofsvorplatz unterbreiten. Es wäre großartig, grüne Ruheoasen mit Bäumen, Pflanzen und Sitzgelegenheiten zu schaffen, um eine angenehme Umgebung zum Entspannen zu bieten. Zusätzlich könnten temporäre Veranstaltungen und Kunstinstallationen organisiert werden, um das kulturelle Leben zu bereichern. Verbesserte Beleuchtung, Sauberkeit und Maßnahmen gegen Lärm und Luftverschmutzung tragen ebenfalls zur Attraktivität des Platzes bei. Es wäre schön, unseren Bahnhofsvorplatz für Anwohner und Reisende zu einem einladenden und lebendigen Ort zu machen!

Vorschlag senden
Abbrechen